ROTE WAND ZWISCHEN ESS–

UND WOHNBEREICH

Farbe braucht Mut. Gerade, wenn es um einen auffälligen Farbton an einer häufig gesehenen Wand geht und der erst noch grossflächig aufgetragen wird. 

Rot- und Orangetöne (dazu gehören auch purpur und rosa) sind dem Element Feuer zugeordnet. Rot ist nicht nur die Farbe der Liebe, Lust und Sexualität, sondern auch des Mutes, der Power und der Lebensfreude. Rot aktiviert, bringt Wärme und Aufmerksamkeit. Gerade bei Rottönen ist es wichtig, die richtige Dosierung zu finden, da es sonst schnell zu viel werden kann. Die oben genannten Farben werden vorzugsweise in belebten Räumen sowie vor allem in der Himmelsrichtung Süden eingesetzt.  

Bei diesem Referenzprojekt ging es in erster Linie darum, den Bereich zu beleben, Wärme zu schaffen, die Familie aus der Komfortzone zu locken und sie gleichzeitig so auch (nach aussen)

zu stärken. 

 

Nachdem ihr das Ergebnis nun eine Weile auf euch wirken lassen konntet:Wie gefällt euch die rote Wand und spürt ihr bereits Unterschiede zu vorher? 

Das Resultat gefällt uns sehr gut. Wir sind allgemein froh, dass wir den Mut hatten, die Wand doch noch rot zu streichen. Am Anfang hat es schon viel Überwindung gekostet, uns zu diesem Schritt zu bewegen. Den grössten Unterschied merken wir, indem die rote Wand eine wärmere und wohnlichere Raumatmosphäre macht. Vorher mit dem Weiss wirkte es viel kühler.  

 

Wie sind dies Reaktionen von aussen? 

Die Reaktionen von Bekannten und Freunden sind sehr positiv. Alle finden die Farbe super toll. Manche sagen, der Farbton könnte vielleicht noch ein Tick dunkler sein. 

© 2020  STEFANIE OBRIST

  • instagram_weiss